Projekt ABC: K wie Kalksteinhöhle

Seit Anfang des Jahres läuft die Neuauflage des 2009 erstmals von dem Blog “Kerkis Farbkleckse” ausgerufene “Projekt ABC“, diesmal in der Neuauflage von dem Buchblogger Wortman ausgerichtet. Die Aufgabe bei der Blogaktion ist es, jede Woche irgendein passendes Foto zum gerade fälligen Buchstaben des Alphabets zu posten. Auf meinem Hauptblog, Timber’s Diaries, stelle ich dabei zum jeweiligen Buchstaben passende Rollenspiele aus unserer Sammlung vor; mit meinem Zweitblog Timber’s Travels mache ich seit etwa zwei Wochen auch mit und suche hier Fotos von meinen diversen Reisen und Ausflügen heraus. Inzwischen sind wir in der 11. Woche des Projektes, und damit geht es heute um

K wie…

K wie Kalksteinhöhle

Vorletzte Woche kam in der Kommentarsektion eines Beitrags zum Buchstaben I des Projekts ABC das Gespräch auf das Thema ‘Höhlenbilder’, und die Verfasserin des dortigen Beitrags machte den Vorschlag, dass ich doch im Zuge des Projekts vielleicht mal welche zeigen könne. Na gut, H für “Höhle” war schon vorbei, G für “Grotte” ebenso, aber zum Glück gibt es ja noch K wie Kalksteinhöhle. Denn genau das ist die Grønligrotta: eine 4100 Meter lange Kalksteinhöhle etwa eine halbe Autostunde außerhalb der norwegischen Stadt Mo i Rana. An manchen Stellen der Höhle ist der Kalkstein von einem dünnen Marmorband durchsetzt, und wie an dessen Glitzern auf dem unteren Foto gut zu sehen ist, besteht das Dach der Höhle aus Granat-Glimmerschiefer.

Kalksteinhöhle zum Zweiten

In der Grønligrotta gibt es regelmäßige Führungen, die allerdings nur 400 Meter in die Höhle hineingehen. Der tiefste Punkt der Höhle liegt 107 Meter unterhalb des Eingangs, aber so weit gehen die Führungen nicht. Das macht aber nichts, denn die ca. einstündige Höhlenwanderung ist auch so extrem spannend und lehrreich. So erfährt man beispielsweise etwas über Gletschertöpfe: kreisrunde Auswaschungen im Gestein, die, wenn ich das richtig verstanden habe, durch Wasserwirbel aus Gletscherschmelzwasser oder durch darin herumwirbelnde Steine entstanden sind.

Gletschertopf in der Grønligrotta

32 thoughts on “Projekt ABC: K wie Kalksteinhöhle

  1. monisertel March 17, 2019 / 11:46 am

    Höhlen sind wirklich interessant und Du hast tolle Bilder von der Kalksteinhöhle mitgebracht. Wegen der Dunkelheit und teils auch Enge ist es ja in Höhlen nicht so einfach, dass was man sieht, aufs Bild zu bringen, gell.
    Von Gletschertöpfen habe ich noch nie etwas gehört, danke für die Infos.
    Liebe Sonntagsgrüße
    moni

    Liked by 1 person

    • Timberwere March 17, 2019 / 2:14 pm

      Danke schön! Und ja, es ist in der Dunkelheit wirklich nicht ganz einfach zu sehen, wo man hinfotografiert. Aber dafür werden die Bilder dank Blitz auf engem Raum taghell, und bei einer Digitalkamera sind schlechte Fotos ja zum Glück auch schnell wieder gelöscht.

      Liked by 1 person

  2. Gedankenkruemel March 17, 2019 / 11:50 am

    Oh wie spannend..
    Oha die in Mo i Rana…cool.

    Aber ob ich dort Heute reinkriechen würde,
    bin ich mir nicht sicher…

    Auf jeden Fall ein sehr interessanter Beitrag.

    Liked by 1 person

    • Timberwere March 17, 2019 / 2:13 pm

      Warst du irgendwann schon mal drin? Ich fand die ja schwer beeindruckend. Freut mich, dass der Post dir gefällt!

      Like

  3. do March 17, 2019 / 12:34 pm

    Ein tolles K, und du hast so interessante Informationen zu den schönen Fotos gefügt. Wunderbar.
    Herzlich, do

    Liked by 1 person

    • Timberwere March 17, 2019 / 2:12 pm

      Sehr gerne doch; es freut mich, dass dir der Beitrag gefällt! 🙂

      Like

  4. Nati March 17, 2019 / 4:34 pm

    Danke fürs Verlinken, Timberwere.🙂
    Schön dass du doch eine Höhle zeigen konntest.
    Solch einen Gletschertopf habe ich in einer Tropfsteinhöhle noch nicht zu Gesicht bekommen.
    LG, Nati

    Liked by 1 person

    • Timberwere March 17, 2019 / 4:50 pm

      Na sehr gerne doch! Ich hatte erst ein bisschen Angst, ich finde keinen passenden Buchstaben, aber das “K” war dann ja doch perfekt. 🙂

      Liked by 1 person

      • Nati March 17, 2019 / 4:53 pm

        Mehr als Perfekt.
        Wobei es auch zur Not bei T wie Topf funktioniert hätte.
        Ein etwas anderer Topf halt. 😉

        Liked by 1 person

        • Timberwere March 17, 2019 / 5:00 pm

          Stimmt – sonst hatte ich auch noch an “K” wie “Kaverne” gedacht, wenn ich nicht darauf gekommen wäre, dass die Höhle ja aus Kalkstein besteht.

          Liked by 1 person

          • Nati March 17, 2019 / 5:02 pm

            Manchmal liegt das Einfache so nah und man sieht es nicht. Lach…

            Liked by 1 person

    • Timberwere March 17, 2019 / 4:50 pm

      Dankesehr! Es hat auch extrem viel Spaß gemacht, in der Höhle herumzukraxeln.

      Like

        • Timberwere March 17, 2019 / 5:03 pm

          Na wenn es dich mal nach Nordnorwegen verschlagen sollte, kannst du der Grønligrotta ja einen Besuch abstatten.

          Like

    • Timberwere March 18, 2019 / 3:10 pm

      Das glaube ich gerne Ich bin auch sehr froh darüber, dass ich bei solchen Dingen im Allgemeinen recht furchtfrei bin.

      Like

  5. Nicole Vergin March 18, 2019 / 1:45 pm

    Was für tolle / spannende Fotos! Ich finde Höhlen ja total interessant, habe allerdings auch immer ein wenig Angst, wenn ich da irgendwo unterwegs bin…
    Liebe Grüße
    Nicole

    Liked by 1 person

    • Timberwere March 18, 2019 / 3:05 pm

      Man ist bei diesen Führungen ja zum Glück nicht allein. Ich war in Norwegen mal in einer anderen Höhle, der Trollkirka nahe Molde, wo man einfach so rein kann. Da muss man schon echt gut aufpassen.

      Liked by 1 person

      • Nicole Vergin March 18, 2019 / 4:50 pm

        Also allein würde ich mich gar nicht trauen. Meine Fantasie schlägt dann immer gleich Purzelbäume und malt mir irgendwelche Schreckensszenarien aus 😉

        Like

  6. Kirsi March 19, 2019 / 10:47 am

    Die einzigen Höhlen habe ich mal im Harz besucht, Tropfsteinhöhlen waren das. Auch interessant aber wohl nicht so weitläufig wie die von Dir gezeigte, tolle Aufnahmen hast Du gemacht, trotz der Dunkelheit, viele Grüße
    Kirsi

    Liked by 1 person

    • Timberwere March 22, 2019 / 10:51 am

      In einer Tropfsteinhöhle war ich noch nicht. Oder zumindest in keiner, in der ich mich daran erinnern könnte, dass ich welche gesehen hätte. Ich war auch in der Trollkirka, ebenfalls in Norwegen (bei Molde), und in Deutschland in der Kluterthöhle/hoehlenwelt in Ennepetal. Die waren auch beide sehr cool.

      Like

    • Timberwere March 22, 2019 / 10:48 am

      Das freut mich, dass die Bilder dir gefallen! Und ja, der Gletschertopf hat mich auch absolut fasziniert.

      Like

  7. Babsi March 24, 2019 / 2:08 pm

    Für kein Geld dieser Welt würde ich in solch eine Höhle hineingehen. Umso schöner, dass ich die Schönheit solcher Gebilde hier auf Fotos betrachten darf. Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Babsi

    Liked by 1 person

    • Timberwere March 24, 2019 / 2:57 pm

      Es freut mich, dass die Bilder dir gefallen und dass du auf diese Weise einen Einblick in so eine Höhle bekommst! 🙂

      Liked by 1 person

Kommentar hinterlassen:

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.