Projekt ABC: W wie Wasserfall

Beim “Projekt ABC” handelt es sich um die Neuauflage einer Blogaktion, die es 2009 schon einmal gab. Damals wurde das Projekt von dem Blog “Kerkis Farbkleckse” initiiert, jetzt, zum zehnten Jubiläum hat der Buchblogger Wortman die Federführung inne. Bei der Aktion sind  die teilnehmenden Blogger dazu aufgerufen, jede Woche ein passendes Foto zum gerade aktuellen Buchstaben des Alphabets zu veröffentlichen. Auf meinem Hauptblog Timber’s Diaries nutze ich die Gelegenheit, um passende Rollenspiele aus unserer Sammlung vorzustellen, während ich hier auf Timber’s Travels Fotos von meinen Reisen und Ausflügen poste. Diese Woche geht es dabei um

W wie…

W wie Wasserfall

 

Vor einigen Wochen habe ich beim R ja bereits angedeutet, dass ich den nahe des Mount Hood in Oregon gelegenen Wasserfall Ramona Falls vielleicht als mein W bringen würde, wenn mir nichts Besseres unterkommen würde – und tatsächlich habe ich kein anderes Bild gefunden, das ich diesem vorgezogen hätte. Es finden sich zwar einige super-dramatische Wolkenbilder auf meinem Rechner, die ganz cool gewesen wären, aber da hätte ich mich nicht für eines entscheiden mögen, also hätten es 5 oder 6 davon werden müssen, und außerdem finde ich das Foto von Ramona Falls eben doch noch etwas hübscher. Vor allem, weil das wieder einer dieser Fälle war, in denen die Google Fotos-App eigenständig an den Farben gedreht hat. In eine altmodische Postkarte wie bei meinem Bild zum Buchstaben J wurde das Foto zwar diesmal nicht verwandelt, aber auch ohne Postkarteneffekt hat die Google-App das ziemlich dunkle Original in meinen Augen um einiges aufgewertet.

W wie Wasserfall (das Original)

 

Advertisements

12 thoughts on “Projekt ABC: W wie Wasserfall

    • Timberwere June 13, 2019 / 7:40 am

      Und wie – das ist einer der schönsten Wasserfälle, die ich kenne.

      Like

  1. Nati June 17, 2019 / 12:01 pm

    Hallo Esther.
    Ich finde Wasserfälle immer sehr schön.
    Deines ist ein tolles Exemplar.
    Konnte man den Wasserfall auch von oben betrachten? Ich muss immer überall rauf, lach…
    LG, Nati

    Liked by 1 person

    • Timberwere June 17, 2019 / 7:23 pm

      Danke schön!
      Bei diesem Wasserfall konnte man leider nicht hoch – es gab einen ausgetretenen ‘wilden’ Trampelpfad, aber der war trotz des dort aufgestellten Schildes, dass man auf dem eigentlichen Pfad bleiben sollte. Daran haben wir uns dann auch brav gehalten, obwohl ich eigentlich auch immer gerne oben raufgehe. Oder bei Wasserfällen sogar noch lieber unten drunter, um von dahinter vorzugucken. 🙂

      Liked by 1 person

      • Nati June 17, 2019 / 7:26 pm

        Das wäre ja mal toll, hinter einem Wasserfall zu stehen.
        Das hatte ich noch nie.
        Von Oben herab hatte ich schon ein paar Mal das Glück.

        Liked by 1 person

        • Timberwere June 17, 2019 / 7:38 pm

          Ich konnte schon ein paarmal hinter Wasserfälle gehen – entweder weil der Wanderweg dahinter vorbeiführte (die langweiligere Option) oder weil es möglich war, auf Steinen und Felsen dahinter zu klettern (die spannendere, aber auch die riskantere Option – von einer dieser hinter-den-Wasserfall-Kraxeleien vor ein paar Jahren habe ich heute noch eine Narbe im Bein, weil ich auf einem nassen Stein ausrutschte und mir die Wade aufriss. Aber ich bereue nichts! :D)

          Liked by 1 person

Kommentar hinterlassen:

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.